Umsatzsteuerrückerstattung und Steuererklärung mit Photovoltaik

Steuerliche Behandlung von Photovoltaikanlagen und Stromspeicher-Systemen


Einleitungsvideo: Grundlagen zur steuerlichen Behandlung.

Mit oder ohne UmSt. ?

Generell kannst du dich zu Beginn entscheiden, ob die die Berechnung inkl. der Umsatzsteuer oder ohne Umsatzsteuer möchtest. 

 

1. Mit Umsatzsteuer: 

Hier hast du die Möglichkeit dir den bezahlten Betrag der Umsatzsteuer für die Photovoltaikanlage vom Finanzamt erstatten zu lassen. Außerdem kannst du dies bei Ausgaben während der Betriebszeit z.B. einem Laptop ebenfalls machen. 

2. Ohne Umsatsteuer:

Das heist du zahlst die Rechnung an uns komplett und bekommst keine Umsatzsteuer vom Finanzamt erstattet. Dies hat den Vorteil, dass du auch keine Umstatzsteuermeldungen ans Finanzamt tätigen musst. 

3. Mit Umsatzsteuer und einem Wechsel nach 5 Jahren. 

Du kannst dir mit dieser Variante die Umsatzsteuer voll erstatten lassen. Machst dann 5 Jahre lang die Umsatzsteuermeldungen ans Finanzamt und nach dem 5 Jahr kannst du wechseln. Den bereits erstatteten Betrag der Umsatzsteuer kannst du dann behalten. Weitere UmSt. Meldungen sind dann nicht mehr erforderlich. Achtung: Die Änderung musst du beim Finanzamt melden. 

 

Hinweise: Private Hausbesitzer werden steuerlich zum Unternehmer mit entsprechenden Pflichten, wenn sie eine Photovoltaikanlage errichten und den erzeugten Strom in das öffentliche Netz einspeisen. 

UmSt-Erstattung bei Stromspeichern und Elektroautos

Soweit du zu deiner Photovoltaikanlage ebenfalls einen Stromspeicher oder ein Elektroauto erworben hast, so kannst du für diese Kosten ebenfalls die UmSt. erstatten lassen. Dies geht jedoch nur, wenn du dies im Gesamtpaket erworben hast bzw im selben Jahr erworben hast. Dies gilt auch für die Ladestation und das Elektroauto, da es teil des Energiekonzeptes ist. Elektroautos werden demnächst das Stromnetz stabilisieren und als zusätzlicher Heimspeicher fungieren. Mehr dazu unter: https://www.solarstars.de/2020/03/31/vehicle-to-grid/

Soweit du das Elektroauto oder den Batteriespeicher nachträglich erworben hast, ist eine Umsatzsteuererstattung schwieriger und kann sogar zum Ausschluss führen. 

Gewerbeanmeldung

Die Gewerbeanmeldung erfolgt bei der Gemeinde oder Stadt Regensburg. Je nachdem wo sich der Sitz deines Unternehmens befindet. In der Regel die Rechnungsadresse.

 

Eine Gewerbesteuererklärung ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Wenn du dich gegen die gewerbliche Nutzung entscheidest, ist es wichtig, dass du bei der Gemeinde kein Gewerbe für die Photovoltaik anmeldest. Auch kein Nebengewerbe. Eine mögliche Begründung hierfür kann sein, dass es z.B. geringfügig ist und keine Gewinnabsichten vorhanden sind.

 

Dies befreit dich aber nicht von der Umstatzsteuermeldung und der Gewinn & Verlustmeldung sowie der Einkommenssteuer, welche du ohnehin aus wirtschaftlichen Gründen und persönlichen Gründen jährlich machen solltest. So hast du zeitgleich auch einen Überblick über deine Finanzen. 

Meldungen, Formulare, etc.

Alle Infos und Unterlagen über die Umsatzsteuer von Photovoltaikanlagen findest du auf der Webseite des Finanzamtes unter Steuerinfo-Photovoltaik

 

Als Betreiber einer Photovoltaikanlage bist du grundsätzlich verpflichtet, die Jahressteuererklärungen (Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuererklärung) auf elektronischem Weg an das Finanzamt zu übermitteln. Dies gilt auch für die Abgabe von Umsatzsteuer-Voranmeldungen. Die erforderliche Software stellt die Steuerverwaltung (Finanzamt) kostenlos zur Verfügung. Nähere Informationen dazu findest du unter der Rubrik Elster. Im nachfolgenden Video findest du eine Anleitung wie genau das Formular auszufüllen ist. 

Download
Broschüre Steuer PV
Steuerinfos zum PV-Anlagen und Stromspeicher
Hilfe_fuer_Photovoltaikanlagen_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 295.2 KB
Download
Entscheidungshilfe zur optimalen Versteuerung
photovoltaik-steuern-finanzamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617 Bytes

Weitere Infos und nützliche Tipps finden Sie unter: https://www.solaranlagen-portal.de/recht-steuern/photovoltaik-gewerbe.html

Sehr zu empfehlen sind die Bücher. Diese solltest du auf jeden Fall lesen, um auch die nächsten 20 Jahre das optimale steuerlich aus deiner Photovoltaikanlage zu holen :)

noch Fragen? Hinterlasse uns doch einen Kommentar und wir beantworten deine Frage umgehend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0